w-markt

Was leuchtet da?
Fasziniert schauen Große und Kleine auf einen großen Baum, der mit seinen vielen Lichtern auf sich aufmerksam macht.
Neugierig geworden, wird sich auf den Weg gemacht. Vielleicht gibt es da hinten noch mehr zu entdecken?
Kalt ist es geworden, daher schnell Handschuhe übergestreift, Schals eng um den Hals gebunden und Mützen tief ins Gesicht gezogen und los geht’s!
Schritt für Schritt kommt man dem weihnachtlichen Dorf näher.
Die Kleinen ziehen kräftig, wollen es sehen. Ungeduldig treiben sie die Großen an.
Mit einem Mal stehen sie vor dem grünen weihnachtlichen Bogen aus Tannengrün, ihre kleinen Füße laufen durch den Wald zum Dorfplatz. Kein Schritt ist zu hören. Denn der mit Holzschnitzeln ausgelegte Boden im Tannenwald ermahnt zur Lautlosigkeit. Doch dann, erblicken sie etwas, was sie abrupt zum Anhalten bringt, die Augen werden groß, der Mund öffnet sich, kein Laut kommt über ihre Lippen. Sie greifen die Hand, trauen sich nicht…..
Betörender Duft weckt die Sinne, sagt mit jedem Atemwölkchen: „Weißt du denn nicht, dass Weihnachten vor der Tür steht? Weihnachten mit all seinen Geheimnissen und Überraschungen.“
Dort stehen unter dem großen beleuchteten Baum zwei kleine Hütten aus denen es nach Waffeln, Zimt und Apfelpunsch duftet. Auf dem Dorfplatz liegen Strohballen vor der weihnachtlichen Bühne. Auf dieser warten Märchenerzähler, Zauberer, Pirat Backenbart und noch viele andere Überraschungen auf die Kinder, vielleicht haben sie aber nur Augen für das große rote Feuerwehauto? Wenn sie dann auf dem Dorfplatz stehen und sich im Kreis drehen um alles zu sehen, entdecken sie die unglaublich schöne und große Weihnachtsgeschichte auf sieben Leinwänden. Überall sind Weihnachtsmänner, Schneemänner, Rentiere zum Bestaunen und Anfassen. Bevor unsere Kinderlein zum Weihnachtsmann dürfen, können sie das Weihnachtsprogramm auf der Bühne erleben. Die Märchenerzählerin sitzt im Sessel auf der Bühne und bringt alle Kinder dazu gespannt zu lauschen. Dann passiert es……..es schneit.
Frau Holle hat dem Feuerwehrmann ihr Kissen gegeben und gemahnt. Lass es kräftig schneien für die Kleinen, bei weihnachtlicher Musik.
Aber es wäre kein richtiger Weihnachtszauber, wenn nicht auch der Weihnachtsmann erscheint…..
Ein langer verzauberter Tunnel aus Tannengrün zeigt den Weg zum Weihnachtsmann. Der ist eingehüllt in einen kleinen Sternenhimmel aus Lichterketten, fast am Ende ist eine winzige Öffnung zu erkennen, wer dort durch luschert entdeckt das geheime Geschenkeversteck vom Weihnachtsmann, am Ende vom Tunnel geht es nicht weiter? Doch, dort öffnet sich eine grüne Tür, dahinter wartet der Weihnachtsmann und neben ihm sein Engel auf die Kinderlein. Ja, jetzt dürft ihr zu ihm. Der Weihnachtsmann hat für jedes Kind eine große Tüte mit Weihnachtsgebäck, Schokoweihnachtsmänner und Spielzeug. Wenn das Kind ihm die Frage beantwortet hat, ob es artig war, schickt der Weihnachtsmann sein Engel in das geheime Versteck um die Geschenke zu holen.
Damit endet zwar die Weihnachtsgeschichte, aber noch lange nicht die Überraschungen für unsere Kinder. Es gibt noch einen geheimen Gang, wer ihn findet und sich traut………

Text von Beate Röttger/ Mike Lammers

Slider
Menü